WO ...?

Die Bilder können Outdoor sowie auch Indoor entstehen.

Ich persönlich bevorzuge es draußen zu fotografieren und bin neugierig auf interessante Orte. Dies kann ein verfallener Bahnhof, eine Fabrikruine, eine Burg oder ein romantisches Wäldchen sein. Der Vorteil beim Outdoor ist die Bewegungsfreiheit für das Model sowie für den Fotografen.

Wenn Du also eine Location kennst, die deine Kreativität anspornt – ich freue mich immer über Hinweise und neue Ideen.

Für Portraits oder ähnlichem, steht mir ein kleines Heimstudio zur Verfügung.




WIE ...?

Ich fotografiere mit Nikon D90 und bearbeite die Bilder auch hauptsächlich per Photoshop. Die Fotografien entstehen zum größten Teil auf TFP-Basis in den Bereichen Portrait, Szenerien oder spontanen kreativen Zusammenstößen.

Alles beginnt mit der Kontaktaufnahme und dem Austausch zweier Charaktere. Dies kann per E-Mail, telefonisch oder auch persönlich erfolgen. Entscheidend für Dich und auch für mich ist, ob man sich miteinander wohl fühlt. Daher finde ich es wichtig, dass man sich im Vorfeld ein wenig „beschnuppert“.

Den perfekten Mann oder die perfekte Frau suche ich keineswegs, ich suche Menschen mit dem gewissen Etwas und dabei spielt meines Erachtens die Figur die geringste Rolle.

Wenn alle Fragen geklärt sind, kann es eigentlich auch schon losgehen!

Bei jedem Shooting stehen für mich der Spaß und natürlich auch der Austausch im Vordergrund. Es bringt nichts, wenn Du oder sogar ich verspannt sind und dies sich auf den Fotos widerspiegelt. Also darf jederzeit gerne gelacht werden (hier entstehen meiner Erfahrung nach, die schönsten Bilder)!

Leider muss ich zu meiner Schande als Frau zugeben, dass ich weder im Haarstyling noch in der Visa sonderlich geschickt und talentiert bin. Daher wäre es hilfreich, wenn Du die Kenntnisse mit einbringen könntest. Ansonsten kann ggf. die Visa geordert werden.






TFP-SHOOTINGS

TFP (Time for Prints) oder auch TFCD (Time for CD) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen entlohnt wird. Dies beinhaltet aber nicht die Rohdateien (RAW, NEF).

In einem Model-Release-Vertrag werden vorab die Bild- sowie Nutzungsrechte der abgebildeten Person sowie auch des Fotografen geregelt.

Zuverlässigkeit, Seriosität sowie Pünktlichkeit sind für mich Grundvoraussetzungen für eine gute und vor allem auch kreative Zusammenarbeit.

Sinoda´s Sinnesfenster ist keine gewerbliche sowie auch gelernte Fotografin, sondern ambitionierte Bilderfängerin, die ihren Eindrücken Ausdruck verleihen möchte.

Somit entstehen hier keine kommerziellen Hochzeitsfotografien, Bewerbungsfotos, Passbilder usw.!